Wort und Klang
Preisträgerkonzert am 10. April 2017

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler hatten sich in diesem Jahr am Talentewettbewerb beteiligt. Für die Juroren unter der Leitung von Frau Penzhorn, Frau Kolb und Herrn Kramm, war es nicht einfach unter den vielen tollen Beiträgen die diesjährigen Preisträger auszuwählen.

Und so gab es ein hochkarätiges, vielseitiges Preisträgerkonzert.

Anna Hardt und Bastian Bischoffführten souverän durch das Programm und konnten sogar einen eigenen Beitrag ansagen.

Ein herzliches Dankeschön an alle Künstler, an die Technik und natürlich an die Kollegen, die sich mit und für ihre Schüler engagiert haben!







Den Anfang machte Friederike Herndl (Kl. 7d)am Klavier. Sie spielte Ludwig van Beethovens "Für Elise".

Hannah Hohbohm und Lucas Pönicke (Kl. 5c) singen "So wie Du"


Schüler der Klasse 6c setzten die Fabel "Grille und Ameise" von Jean de la Fontaine in ein szenisches Spiel um.





Marius Preißler (Kl. 7c) spielt "No School today" und Lea Kohlweyer (Jg. 11) spielt Schuberts "Impromptu Ass-Dur", op. 142 Nr.2.


Gina Dietrich, Lilly Krause und Jule Zimmermann (alle Jg. 11) spielen aus Goethes Faust 1 die Szene "Der Nachbarin Haus".


Klara Fieseler, Yasmin Barthel, Marvin Enzmann und Max Clement mit "Indian Queen".



Anna Hardt, Tony Müller, David Schilmann und Bastian Bischoff(alle Jg. 11) haben Redewendungen im Rahmen einer "ganz normalen" Unterrichtsstunde in Szene gesetzt. Dabei haben sie "Ihrem Affen mächtig Zucker gegeben".


Alice Vero (Kl. 10b) singt "Let her go" und Alexander Podolny (Kl. 6b)spielt "Lagrima".


"Die Kraniche de Ibykus" von Friedrich Schiller als szenische Darbietungen des Leistungskurses Deutsch 11.



Mit Filmmusik aus "Fluch der Karibik" bringt Lucas Streller (Jg. 12) nicht nur den Flügel zum Beben.


Den Abschluss des Abends gestaltet der Musikkurs des Jahrgangs 11 mit "Dein Hurra" (Bosse)