Unsere Austauschschüler stellen sich vor



Ich heiße Carolina. Mein chinesischer Name ist Li Rou Chen. Ich bin 16 Jahre alt und komme aus China, aus Nanjing. Jetzt gehe ich in der Nanjing Fremdsprachen Schule in die 10. Klasse. Seit 4 Jahren lerne ich Deutsch und habe schon B1 Prüfung bestanden. Hier in Leipzig lerne ich bei euch für 2 Monate. Ich habe guten Charakter und bin aktiv.

In diesen 2 Monaten werde ich fleißig lernen, mein Deutsch verbessern und neue Freunde kennen lernen.
Ich wünsche uns viel Spaß in diesen 2 Monaten.

 


Im Jahr 2016 kam Franziska, die in der 12.Klasse auf dem F.A.Brockhaus Gymnasium lernte,nach Nanjing. Sie wohnte damals bei mir. In unseren Lektionsbuch gab es auch Texte über Leipzig. Die Buchmesse und Straßenbahn interessierten mich. Dann wollte ich auch mal Leipzig besuchen.

Ich kam diesmal nach Deutschland mit meinen Freunden Alex und Carolina. Mit dem Flugzeug brauchten wir insgesamt 13 Stunden von China nach Deutschland. Viele Stewardessen in dem Flugzeug waren Deutsche und wir unterhalteten uns mit ihnen und sie waren sehr nett.

Jetzt wohne in bei Nina und sie ist ja ein nettes Mädchen. Bevor ich nach Deutschland kam, chatteten wir schon immer. Sie und ihre Mutter kümmern sich sehr gut um mich. Hier möchte ich Danke sagen.

Die Häuser, die frische Luft, die Schrebergärten...alles in Leipzig gefällt mir sehr. In der Schule lerne ich in Ninas Klasse. Mathe finden wir Chinesen ganz einfach, aber Deutsch sollen wir weiter verbessern.

Ich werde bestimmt diese zwei Monaten genießen und ich hoffe, dass ich während des Studiums auch als Austauschstudentin mal wieder nach Deutschland fahren kann.

 


Hallo! Ich heiße Alex und mein chinesischer Name ist Cao Yukun. Ich bin 16 Jahre alt und lerne jetzt in der 10. Klasse an der Nanjinger Fremdsprachenschule. Seit der 7. Klasse lerne ich nur Deutsch als Fremdsprache. In der Freizeit singe ich gerne. Auch Kalligrafie ist eine meiner Hobbys. Manchmal spiele ich auch Federball.

Ich habe in der 3. Klasse eine Reise nach Deutschland gemacht. Damals hatte ich einen guten Eindruck von Deutschland: frische Luft, blauer Himmel... Das ist ein wichtiger Grund, aus dem ich Deutsch als meine erste Fremdsprache gewählt habe.

Seit fast vier Jahren lerne ich Deutsch, deswegen würde ich gerne das Leben in Deutschland erleben. Außerdem habe ich im Unterricht gelernt, dass Leipzig eine Kulturstadt ist. Deshalb kriegte ich vor einem halben Jahren die Chance, zwei Monate aufs Brockhaus Gymnasium zu gehen.

Ich hoffe, dass ich hier neue Freunde kennen lernen kann. Wenn jemand sich für chinesische Kultur interessiert, bin ich immer bereit, etwas darüber zu erzählen.